Humanisten heute - gleich vier Auszeichnungen gehen ans FG

10.03.2017 Uhr

Maren Kläger (KS2), Christina Kroll (KS2), Max Auwärter (KS2) und Julius Jehle (KS1) erreichen in der ersten Runde des Landeswettbewerbs "Alte Sprachen der Stiftung Humanismus Heute" beachtliche zwei zweite und zwei erste Plätze.

Das FG freut sich über vier Preise der Stiftung Humanismus Heute. Maren Kläger und Christina Kroll (beide KS2) wurden für ihre Aufsätze mit je zwei zweiten Preisen bedacht. Christina schrieb einen Aufsatz über ein Liebesgedicht Ovids aus den amores und stellte es Mozarts Oper Don Giovanni gegenüber; Maren behandelte einen Auszug aus Homers Odyssee und verglich ihn mit einer Passage aus den Metamorphosen Ovids.
Max Auwärter (KS2) erreichte mit seinen Betrachtungen zum Sterben des Sokrates in Platons Phaidon im Abgleich mit Friedrich Nietzsches Interpretation in der Fröhlichen Wissenschaft die erste Preiskategorie.

Julius Jehle (KS1) wird dieses Jahr bereits zum zweiten Mal mit dem ersten Preis ausgezeichnet: Eine Auseinandersetzung über die Frage nach politischem Engagement bei Lukrez und Cicero ließ ihn zum zweiten Mal auf das begehrte Treppchen steigen.

Wir freuen uns sehr für die Preisträger - ganz herzlichen Glückwunsch!

Aktuelle Termine

Kontakt

Friedrich-Gymnasium Freiburg
Jacobistraße 22
79104 Freiburg

SEKRETARIAT
(0761) 201-7660
Fax: (0761) 201 – 7459
skrtrtmlfg-frbrgd

Links

Friedrich-Gymnasium Freiburg

Rechtliches

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen