Jugendparlament am Oberrhein

15.10.2014 Uhr

2014_Jugendparlament (109)

Am 18. September 2014 war es so weit: die parlamentarische Gesellschaft des Europaparlaments in Straßburgffnete ihre Pforten für etwa 60 Jugendliche aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland, die als Jugendparlament am Oberrhein zwei Tage über das brisante Thema „Zuwanderung und Flüchtlingsproblematik“ diskutierten. Für das FG und die deutsche Delegation mit dabei: Clara Krüger (10A), Henrike Prinz (10A) und Martin Penaloza-Cecconi (10A), sowie ihr Gemeinschaftskundelehrer Herr Meihofer, welcher die seit 1999 bestehende Initiative mitorganisiert, die das Interesse junger Menschen am Oberrhein für konkrete politische Themen fördern möchte. Als Ergebnis der zweitägigen Konferenz wurde eine Resolution verabschiedet, die an die zuständigen Ausschüsse des Europaparlaments sowie der Landesparlamente der drei teilnehmenden Nationen (Landtage, Kantonalräte, Regionsräte) weitergeleitet wurde. Die Forderungen der Jugendlichen haben es in sich: Neben einem gerechteren Verteilungsschlüssel in der EU- Zuwanderungspolitik und einer Quote für Menschen mit Migrationshintergrund in Betrieben wurde zu Patenschaften für Flüchtlinge in Gemeinden und Städten aufgerufen, um diese stärker in das alltägliche Leben zu integrieren

Hier die Bilder:

Aktuelle Termine

Kontakt

Friedrich-Gymnasium Freiburg
Jacobistraße 22
79104 Freiburg

SEKRETARIAT
(0761) 201-7660
Fax: (0761) 201 – 7459
skrtrtmlfg-frbrgd

Links

Friedrich-Gymnasium Freiburg

Rechtliches

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen