HEIMAT(FILM) – mit Machern an der Kamera

10.04.2017 Uhr

HEIMAT(FILM) – mit Machern an der Kamera

In den letzten beiden Schultagen unmittelbar vor den Osterferien hatten die Teilnehmer des Seminarkurses „Geschichte im Dokumentarfilm“ in einem eigens veranstalteten Filmworkshop eine bemerkenswerte Gelegenheit, ihr cineastisches Können mit professionellen Medienmachern und Autoren zu erproben und zu vertiefen.

Zu Gast waren der Freiburger Jungregisseur und Mediengestalter Simon Schneckenburger und SWR-Fernsehredakteur Christof Gerlitz, die mit den in Kleingruppen aufgeteilten Kursteilnehmern in ganz unterschiedliche Ecken der Stadt Freiburg aufbrachen, um bei gleißendem Sonnenschein zum Kursthema "HEIMAT" Freiburger Charakterköpfe mit der Kamera zu porträtieren. Mit Christof Gerlitz suchte die erste Gruppe den stillgelegten alten Friedhof in Freiburg-Herdern auf, wo mitten unter wunderschönen, alten Bäumen und ehrwürdigen und vermoosten Grabanlagen Elisabeth Utz mit ihrem Mann als die wohl einzigen lebenden Seelen den Friedhofspark bewohnen.

Die Gruppe mit Simon Schneckenburger besuchte hingegen den Publizisten und leidenschaftlichen Cineasten Ludwig Amman, der in Freiburg die Kinos Harmonie, Friedrichsbau und Kandelhof betreut und führt und mit Verve für das Genre Film einsteht, seine Heimat in den Stuhlreihen der Vorführsäle verortet und mit den begeisterten Oberstufenschülern sogar Popcorn an der Kinotheke herstellte.

Zurück im FG-Schnittstudio ging es nun daran, die am Vormittag gedrehten Bilder und Interviews nach fernsehredaktionellen Vorgaben zu Beiträgen zu verdichten, was den Schülern trotz des hohen Schwierigkeitsgrads der Aufgabe gelang und zu einfühlsamen und überzeugenden filmischen Porträts führte.

Workshop Dokumentarfilm

Werkstattgespräch mit Dokumentarfilmer Tilmann Büttner

Am folgenden Tag besuchte uns der freie SWR-Autor und Regisseur Tilmann Büttner zum Werkstattgespräch. In seinen filmdokumentarischen Produktionen wie den „Schwarzwaldgeschichten“ oder dem historischen Porträt über die Pfalz hat sich Büttner intensiv mit dem Thema Heimat auseinandergesetzt. Sensibel und beredt gab er den Schülern Auskunft über seine Recherchen zu Heimat, Heimatgefühl und Sehnsucht der Menschen nach Wurzeln, Bräuchen, Traditionen und Geschichte. Büttner erzählte von Drehvorhaben, den Schwierigkeiten szenischer Umsetzungen vor Ort, von Charakterköpfen vor der Kamera und den oft auseinanderklaffenden Momenten von Anspruch und Wirklichkeit im Leben des Dokumentarfilmers. Erschöpft, um vieles praktisches und theoretisches filmdokumentarisches Wissen reicher starteten die Seminarkursler nach den intensiven Workshoptagen in die Osterferien, in denen sie sich auch den eigenen Dokumentarfilmprojekten zuwenden, die sie diesen Sommer fertigstellen werden. 

Aktuelle Termine

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031



Kontakt

Friedrich-Gymnasium Freiburg
Jacobistraße 22
79104 Freiburg

SEKRETARIAT
(0761) 201-7660
Fax: (0761) 201 – 7459
skrtrtfgvnfrbrgr-schlnbwld

Links

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen