SSD-FG - Schulsanitätsdienst am FG

Sanitäter 2017

Anderen zu helfen ist unsere Aufgabe: Sei es bei Schürfwunden, Sportverletzungen oder einfach nur Übelkeit - wir kümmern uns um euch!
Mit dem allseits bekannten Slogan „Bitte ein Schulsanitäter ins Sekretariat“ werden wir aus dem Unterricht zu unseren Einsätzen gerufen. Wichtig ist, dass wir keine beruflichen Ärzte oder Sanitäter sind, sondern ganz einfach Schüler. Mit einer Grundlegenden Ausstattung, die von Blutdruckmessgeräten, Stethoskop, Verbände und Pflaster über Schienen bis  Beatmungsmasken reicht, sind wir auf einiges vorbereitet.
Die Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) ist unserer Partner und bietet neben unseren Ausbildungen auch Events und Sanitätsdienste außerhalb an.

Sie bildet uns in Sachen „Erste-Hilfe im (Schul-)Alltag“ aus, erklärt wie was funktioniert und beantwortet uns Fragen. Neben den Johannitern treffen wir uns regelmäßig freitags 13:05-14:00 vor Raum 104. Raum 104? Das ist unser kleines, aber dennoch gemütliches „Krankenzimmer“ in dem wir uns um euch kümmern und unser Material untergebracht ist. Momentan sind wir ein eingespieltes Team von 9 Schulsanitätern mit unterschiedlicher Ausbildung und Erfahrung.  Also ein bunter Haufen Sanis!

Das sind wir Sanitäter:

Konstantinos Giakidis (8A), EH-Kurs
Johanna Schock (10B), EH-Kurs
Armando van Breukelen (10A), EH-Kurs
Jakob Veit (KS1), EH-Kurs
Sarah Kohlhase (9B), EH-Kurs
Charlotte Kräker (KS1), EH-Kurs
Paula Hatz (KS1), EH-Kurs
Max Strasser (KS1), San-H-A
Charlotte Finger (KS1), San-H-A

EH-Kurs: speziell für Schulsanitäter ausgelegter Erste-Hilfe-Kurs
San-H-A: absolvierte Sanitätshelfer-Ausbildung mit tiefgreifenden Einblicken in medizinische Erste-Hilfe.

Sanitäter 2017

Das Krankenzimmer

Raum 104 (vom Eingangsportal nach rechts und ganz nach hinten durchlaufen)
 

Treffen: „Fortbildungen“

Wenn wir uns regelmäßig freitags im Vorraum vor der Aula treffen, suchen wir uns ein Klassenzimmer in dem wir üben und Themen durchnehmen können. Dazu haben wir eine ganze Menge an Übungsmaterialien, die für sogenannte RUDs  (Realistische-Unfall-Darstellungen) verwendet werden und „Alltagssituationen“ nachstellen sollen. Oftmals ist auch Schminke oder Kunstblut im Einsatz.
Die RUDs helfen uns, uns auf echte Situationen im Alltag vorzubereiten und werden danach im Plenum besprochen. Dazu werden verschiedene Themen, wie die Stabile Seitenlage oder Sportverletzungen durchgenommen.
Natürlich werden auch organisatorische Dinge besprochen, beispielsweise werden Sportveranstaltungen wie die Bundesjugenspiele vorbereitet oder die Renovierung des Krankenzimmer. Wir arbeiten im Schulalltag nach einem Einsatzplan. Die Ag ist keineswegs als Unterrichtsbefreiung gedacht. Wer Motivation und Interesse mit sich bringt hat aber die besten Karten, sehr viel Erfahrung im SSD zu sammeln.


Die Johanniter und das FG

Unser betreuender Sanitätsdienst sind die Johanniter, wir sind also ein Teil der Johanniterjugend, und sind Mitglieder der JUH. Die Johanniter haben ein großes Spektrum an Möglichkeiten sich als Sanitäter (San-H) am allgemeinen Geschehen zu  beteiligen. Das meiste der AG wickelt sich zwar Schulintern ab, also auf den Bundesjugendspielen, Nikolausspieltagen oder generell im Schulalltag. Jedoch gibt es die Möglichkeit später auch mit den Johannitern selber auf Sanitätsdienste zu gehen, und dann als Sanitäter auf Konzerten oder dem Freiburg Marathon unterwegs zu sein. Ebenfalls gibt es viele Arten sein Wissen zu erweitern,  Zusatzqualifikationen zu erarbeiten oder einfach mit anderen Schulsanitätern in Kontakt zu kommen, ein Beispiel wäre das SSD-Wochenende.

Der Schulsanitätsdienst bietet viele Vorteile. Einerseits übernimmt die JUH die Kosten eines Erste-Hilfe-Kurses und weiterer Zusatzqualifikationen (vorausgesetzt man ist Mitglied der Johanniterjugend), die sich wiederum für den Führerschein anrechnen lassen. Nebenbei erlernt man noch jederzeit überall qualifizierte Erste-Hilfe zu leisten, was im späteren Leben von großem Vorteil ist. Für Sport- und Medizininteressierte bietet die Ag tiefe Einblicke, die auch für eine Ausbildung oder ein Studium von Vorteil sein können. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit sich die Ag in der Kursstufe als Unterrichtsstunde anrechnen zu lassen. Der Zeugnisvermerk kann später zu einem positiven Bild am Arbeitsplatz führen. Also nur Vorteile für das spätere Leben, jedoch sollte man etwas Zeit mit sich bringen!
 
Interessiert? Melde dich per Mail bei
schulsanitäter@fg-freiburg.de oder sprich einfach einen der Leiter an! Wir würden uns freuen, dich bei uns Willkommen heißen zu dürfen!

Leitung: Charlotte Finger (KS1), Max Strasser (KS1)
Verantwortlich: Frau Retze
Kontakt: schulsanitaeter@fg-freiburg.de oder einfach einen der Sanis ansprechen!

Kontakt

Friedrich-Gymnasium Freiburg
Jacobistraße 22
79104 Freiburg

SEKRETARIAT
(0761) 201-7660
Fax: (0761) 201 – 7459
nffg-frbrgd

Links

Social Media